Beste Hunderassen

Hunde und Menschen teilen eine alte Beziehung der harmonischen Koexistenz, deren Entstehung bis in die prähistorischen Zeiten zurückverfolgt werden kann. Archäologische Untersuchungen und Ausgrabungen haben viele interessante Entdeckungen (wie Höhlenmalereien) enthüllt, die die Tatsache beweisen, dass die Domestikation, Ausbildung und Zucht der Hunde durch unsere Vorfahren aus den Höhlenwohnungen eine gängige Praxis auch in jenen Urzeiten war, noch vor dem Beginn der Zivilisation. Seit der Antike hatte der Mensch eine Reihe von Eigenschaften und Verhaltensweisen von Hunden bewusst zusammengehalten, indem er Hunde paarte, so dass ihre Nachkommen die meisten oder alle kollektiven Merkmale ihrer Elterntiere erhielten. Dieser Vorgang wird als Hundezucht genannt und so waren einige bekannteste Hunderassen erschienen.

Auch heute folgen die Züchter dieser Methode und verpaaren selektiv Elterntiere von einer oder zwei unterschiedlichen Rassen, um Nachkommen mit einer Reihe von gewünschten Eigenschaften zu bekommen, die auf spezifische Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind. So haben wir Hunde unter verschiedenen Rassen gruppiert. Hier ist eine Zusammenführung von einigen besten Hunderassen, die aufgrund ihrer Verwendung für den Menschen kategorisiert sind.

Hunderassen, die am besten für Haushalte mit Kindern geeignet sind

Familien, die kleine Kinder haben, müssen sehr vorsichtig sein, wenn sie sich für einen Vierbeiner als Haustier entscheiden. Obwohl die meisten Hunde gegenüber Kindern freundlich sind, können einige Rassen wegen ihrer Größe unbeabsichtigt ein Kind verletzen, indem sie spielerisch, z. B. auf den Kleinen springen. Auch verhalten sich einige Rassen sehr schützend gegenüber kleinen Kindern in der Familie und können somit Freunde und Nachbarn abschrecken, wenn diese dem Kind nahen. Bestimmte kleine Hunderassen werden auf kleine Kinder und Säuglinge eifersüchtig, weil sie sich denken, die Aufmerksamkeit vom Herrn allein für sie würde nun mit diesen geteilt. Hier ist eine Liste von einigen Hunderassen, die sehr gut mit Kinder auskommen.

  • Golden Retriever 
  • Beagle 
  • Whippet 
  • Bearded Collie 
  • Wheaten Terrier 
  • Bichon Frisé 
  • Staffordshire Bullterrier 
  • Boston Terrier 
  • Australian Shepherd 
  • Schnauzer  
  • Mops (eine der niedlichsten und süßesten Hunderassen!) 
  • Boxer 
  • Pudel  
  • Cocker Spaniel 
  • Welsh Corgi Pembroke 
  • Irish Setter 
  • Labrador Retriever (eine sehr ruhige geduldige Hunderasse, ein beliebter Hund in den Familien mit kleinen Kindern) 
  • West Highland White Terrier 
  • Old English Sheepdog (Altenglischer Schäferhund) 
  • Norfolk Terrier 

Beste Hunderassen für Wohnungen

Wollen Sie einen großen, stämmigen, imposanten Hund haben, aber in einer mittelgroßen Wohnung mit wenig oder keinen Platz für Spaziergänge im Freien irgendwo in der Nähe wohnen? Nun, das ist traurig! So würden Sie sich sehr wahrscheinlich gerne mit einer massiven Deutschen Dogge oder einem furchteinflößenden Schäferhund auf einem Spaziergang ab und zu gerne sehen lassen, aber was soll mit den anderen Tagen der Woche sein, wenn Ihr gigantischer Hund in der Wohnung eingeschlossen bleibt, während Sie auf der Arbeit sind? Wenn Sie jedoch denken, eine kleine Rasse würde dann passen, soll man es sich doch ebenfalls zweimal überlegen. Viele kleine Rassen sind als ausgesprochene Kläffer bekannt und ständiges Bellen kann Sie in Schwierigkeiten mit den Nachbarn bringen. Bei solchem Sachverhalt können folgende Hunderassen als Haustier in Frage kommen:

  • Dackel 
  • Beagle 
  • Chihuahua 
  • Mops 
  • Spitz 
  • Basset 
  • Shih Tzu (eine der besten kleinen Hunderassen mit süßem Temperament) 
  • Bichon Frisé 
  • Schipperke 
  • Boston Terrier 
  • Bulldogge 
  • Lhasa Apso 
  • Welsh Corgi Pembroke 
  • American Cocker Spaniel 
  • Akita Inu 
  • Boxer 
  • Golden Retriever 
  • Labrador Retriever 
  • Samojeden 
  • Cairn Terrier 
  • Malteser 

Beste Wachhunderassen

Die besten Wachhunderassen sind diejenigen, die sich wachsam, robust gebaut, aggressiv, erziehbar, intelligent, aktiv und agil erweisen. Diese Eigenschaften sind sehr wichtig für die Alarmierung der Besitzer beim Eindringen sowie für den Angriff auf Eindringlinge und ihre Bändigung. Von großer Bedeutung ist auch, dass der Wachhund gut ausgebildet ist und Ihren Befehlen folgt. Andernfalls besteht die Gefahr von Verletzungen oder Unfällen, wenn sich der Hund die Befehle seines Herrn zu befolgen weigert und in einem erregten Zustand zum Angriff ansetzt. Angesichts dieser Überlegungen sind folgende Rassen von Wachhunden den Anforderungen an Wachsamkeit, Bewachung und Gefügigkeit gerecht.

  • Deutscher Schäferhund (eine der intelligentesten Hunderassen) 
  • Dobermann 
  • Rottweiler 
  • Deutsche Dogge 
  • Bull Mastiff
  • Boxer 
  • Pitbull (gilt als eine der bösartigsten Hunderassen) 
  • Irischer Wolfshund (größter gezüchteter Hund) 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.