Boxer-Mastiff-Hybrid

Anerkennungen
Der Boxer-Mastiff-Hybrid, oder Boxmas, ist eine Designer-Hunderasse, die von den Zuchtverbänden Designer Breed Registry (DBR) und International Designer Canine Registry (IDCR) anerkannt ist. Diese Hunde sehen auf den ersten Blick ziemlich einschüchternd aus, besitzen trotzdem in der Wirklichkeit ein wunderbares Wesen. Sie sind anhänglich und beschützend gegenüber ihrer Familie, weichen nie einer drohenden Gefahr aus. Und lieben es, am Bauch gestreichelt werden! Der Riese wird Sie genauso vehement schützen, wie Ihr Gesicht ablecken. Den Hund soll man im jungen Alter an neue Menschen und Umgebungen gewöhnen, was die Verhaltensprobleme reduzieren oder vermeiden lässt.

Erscheinungsbild


★ Der Boxer-Mastiff-Hybrid ist ein großer Hund. Er kann sogar höher als seine Elterntiere wachsen. Das Gewicht beträgt 36-45 kg.

★ Der Körper ist muskulös und stark. Die Ohren sind mittellang, die Rute kann kupiert werden, die Läufe sind lang und mit großen Pfoten versehen.

★ Das Fell ist kurz bis mittellang und braun oder schwarz, manchmal auch gestromt gefärbt.

Wesen
★ Der Boxmas hat ein ausgeglichenes Temperament. Wie beide seine Elterntiere, ist er von Natur aus treu und sorgt perfekt für die Bewachung von Hab und Gut.

★ Er liebt es, um seine Bezugspersonen herum zu bleiben und ist sehr beschützend. Mit ihm sind die Kinder in Sicherheit.

★ Er reagiert vorsichtig auf Fremde und macht seinen Besitzer auf jede mögliche Gefahr aufmerksam. Die Mastiffs sind gute Wachhunde, die jedoch nicht zu beißen neigen. Stattdessen zwingen sie üblicherweise eine verdächtige Person auf den Boden.

Pflege
★ Dieser Hund haart mittelmäßig fast das ganze Jahr hindurch, dadurch ist das Bürsten des Fells alle zwei Tage erforderlich.

★ Die meiste Zeit gibt der Hund den typischen „Hunde-Geruch“ ab, daher ist ein monatliches Bad erforderlich.

Ausbildung


★ Sie können vielleicht denken, dass der Boxmas von zwei sehr strammen Rassen selbst ein harter Junge ist, aber alle drei, das heißt, der Boxer, Mastiff und ihr Nachkomme sind sensible Tiere und leicht zu verletzen, so soll man sie immer sanft und liebevoll auch bei dem Training behandeln.

★ Das Training kann ein wenig schwierig sein. Dieser Hund ist intelligent, unabhängig und neigt daher zur Hartnäckigkeit. Alles, was Sie brauchen, sind Geduld, ein sehr süßer Ton und etwas Leckereien.

Haltung
★ Kleine Wohnungen und große Hunde passen nicht zusammen. Die beste Lebensunterkunft wäre ein Haus mit dem Grundstück. Aber eine mittelgroße Wohnung genügt, wenn Sie Ihrem Hund genügend Auslauf ermöglichen.

Bewegungsbedürfnis
★ Den Hund zweimal täglich auf Spaziergänge oder zum Joggen mitnehmen würde ihn genügend auslasten.

Gesundheit
★ Der Boxmas ist eine relativ gesunde Rasse, das häufigste Gesundheitsproblem könnte sich möglicherweise in der Hüftdysplasie äußern. Die Lebenserwartung dieser Rasse liegt zwischen 9 und 11 Jahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.