Cavachon

Einige Cavachons haben die Gewohnheit, ihren Kopf zur Seite zu neigen, wenn jemand zu ihnen spricht, als ob sie nachdenken, was zu erwidern wäre! Die reizvolle Hunderasse ist aus der Kreuzung des Cavalier King Charles Spaniels mit dem Bichon Frisé hervorgekommen. Es ist ein wahres Bündel von Freude und Energie und wird Ihren Glauben an die Macht der Liebe durch seine Zuneigung und Anschmiegsamkeit verstärken. Der Hund ist ideal für Menschen, die gegen Hundefell allergisch sind, und kann überall wegen seiner geringen Größe getragen werden. Er hat sein ultra-niedliches Aussehen von seinen beiden Elterntieren bekommen und wird sicherlich eine Quelle von viel Freude für Sie und Ihre Familie sein.

Geschichte
Der Cavachon ist eine relativ neue Hunderasse, die im Jahr 1966 in den Vereinigten Staaten entstanden war, als ein Rüde von Cavalier King Charles mit einer Hündin von Bichon Frisé im Zuchthaus Century Farm Puppies im Staat Iowa gekreuzt wurde. Seitdem ist die Popularität dieser Rasse enorm gestiegen. Da es ein Hybrid ist, war die Rasse zwar nicht vom American Kennel Club (AKC), jedoch vom American Canine Hybrid Club (ACHC) anerkannt.

Aussehen


Diese Rasse erbte Erscheinungsmerkmale von beiden Elterntieren. Sie hat schöne, große und tiefe Augen, lange Ohren, die die Wangen berühren, sowie eine kleine Schnauze, den Kopf hat sie vom Cavalier King Charles Spaniel bekommen. Der Schwanz ist lang.

Fell
Diese Rasse hat ein flauschiges Fell, das wellig, weich und seidig ist. Die Unterwolle ist dicht, das Deckhaar weich. Das Fell haart sehr wenig, was für den Bichon Frisé typisch ist. Es kommt in einer Vielzahl von Farben wie weiß, schwarz und braun, Aprikose, Pfirsich, Zobel, rot und sogar dreifarbig vor. Das Fell muss regelmäßig gepflegt werden, da es von 7 bis 12 cm lang wächst!

Größe und Gewicht
Die Schulterhöhe reicht von 30 bis 40 cm, das Gewicht beträgt zwischen 4,5 und 9 kg. Bei einigen Hunden können diese Angaben unter oder oberhalb dieses Bereiches liegen. Es gibt auch eine Toy-Version dieser Rasse. Die Größe hängt auch davon ab, ob Ihr Welpe aus der Kreuzung des Cavachon mit einem Cavalier King Charles Bichon oder des Cavachon mit einem Cavachon hervorgekommen ist. Im letzteren Fall wird der Hund kleiner ausfallen.

Wesen
Ein Cavachon spielt treu, aber schlafen liebt er noch mehr. Zuerst kuschelt er in jemand Schoß und schläft dann da auch ein! Das ist eine Menschen liebende Rasse, die unter Trennungsangst leidet, wenn zu lange allein gelassen.

Dieser Hund ist sehr freundlich, sozial, aufgeschlossen, verspielt und treu – Wesenszüge, die er von beiden Elterntieren geerbt hat. Er verträgt sich sehr gut mit Kindern und liebt andere Tiere und Menschen. Es ist ein geradezu hoffnungsloser Wachhund und weiß nicht, was Aggression bedeutet. Sanft und süß, liebt der Hund seine Familie vom ganzen Herzen. Allerdings alarmiert er seine Menschen sofort über außergewöhnliche Abläufe draußen. Es ist ein ausgezeichneter Begleiter und genauso gut für Leute, die immer unterwegs sind, wie auch für Rentner.

Ernährung und Bewegungsbedürfnis


Dies ist eine aktive Rasse, die jedoch nicht viel Bewegung benötigt. Moderate körperliche Aktivität draußen wie ein kurzer Spaziergang oder ein Abrufspiel täglich genügt vollkommen. Dieser Hund fühlt sich wohl in kleinen Wohnungen und ist genauso glücklich drinnen wie draußen. Aber wenn Sie einen Garten haben, lassen Sie Ihren Hund nicht unbeaufsichtigt darin spielen. Denken Sie auch daran, dass er immer im Haus in der kalten Jahreszeit verbleiben muss. Ein Pluspunkt dieser Rasse ist, dass man mit dem Hund nicht ständig zu spielen braucht, weil er sich sehr geschickt alleine unterhalten kann.

Der Hund frisst mäßig. Daher sind keine großen Mahlzeiten, sondern einige kleinere stattdessen aufs wärmste empfohlen. Der Cavachon kann mit dem unwiderstehlichen Charme seiner großen Augen Ihnen bei Ihrem Mahl zusehen, in der Hoffnung, von Ihnen ein paar Bissen zu bekommen. Aber nicht auf diesen Trick hereinfallen, weil diese Rasse für die Fettleibigkeit anfällig ist, welche zu weiteren gesundheitlichen Problemen führt.

Ausbildung
Für jede Hunderasse ist das Training wichtig. Der Cavachon lernt schnell und ist immer bestrebt, seinem Besitzer zu gefallen. So wird die Ausbildung zu erfreulicher Tätigkeit. Sie sollen jedoch dabei immer freundlich, sanft und konsequent vorgehen.

Pflege
Der Hund haart sehr wenig und ist daher gut geeignet für Menschen, die allergisch sind. Das Fell soll aber regelmäßig gebürstet werden. Da das Fell recht schnell wächst, ist es alle 6 bis 8 Wochen zu schneiden. Gebürstet soll mindestens 3 bis 4 mal pro Woche, besonders gründlich die Unterwolle. Gebadet wird nicht im Bedarfsfall, sondern wenigstens einmal im Monat. Die Ohren müssen sauber und trocken gehalten, um Ohrinfektionen zu verhindern, und die Krallen regelmäßig geschnitten werden.

Gesundheit
Einige häufige Gesundheitsprobleme, die der Cavachon vom Cavalier King Charles Spaniel und Bichon Frise erbt, sind Hüftdysplasie, Herzgeräusch, kongestive Herzinsuffizienz, Ohrinfektionen, Augen-, Leberprobleme und Autoimmunerkrankungen. Die Lebenserwartung eines gesunden Cavachons beträgt 15 bis 18 Jahre.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.