Deutsche Dogge-Boxer-Mix

Den Deutsche Dogge-Boxer-Mix bezeichnet man üblicherweise als „Boxane“. Eine imposante Erscheinung und eine furchterregende Haltung sind gemeinsame Merkmale sowohl für die Deutsche Dogge als auch für den Boxer. Aber der Eindruck währt so lange, bis man den Hund besser kennengelernt hat. Beide Rassen sind liebenswert, ausgeglichen und auch ein bisschen schelmisch. So kann man fast mit Sicherheit annehmen, dass ihr Nachkomme, der Boxane, ein leutseliger und liebenswerter Familienhund sein wird. Für eine Mix-Rasse ist es ziemlich schwierig, genau das Wesen und gesundheitliche Bedenken vorauszusagen. Auch jeder Hund, unabhängig von der Rasse, wird immer bestimmte deutliche Macken in seinem Wesen haben. Erstmal verschaffen wir uns einen Überblick über die Elternrassen, um Überlegungen über das Aussehen und Wesen ihres Nachwuchses anstellen zu können.

DEUTSCHE DOGGE
Schulterhöhe: 71-86 cm
Gewicht: 45-90 kg
Lebenserwartung: 7 – 10 Jahre

► „Sanfter Riese“, wie er weit bekannt ist, ist einer der größten Hunde, der Stolz, Kraft und Eleganz ausstrahlt.
► Von Natur aus ist die Deutsche Dogge nicht aggressiv, aber allein wegen ihrer Größe braucht sie ein Gehorsamstraining, denn es ist eben ein Hund, der nach allem zu jagen versucht, was er einfach jagen will. Da es praktisch unmöglich ist, körperlich eine Deutsche Dogge an der Leine zurückzuhalten, ist es zwingend notwendig, dass sie Befehlen folgt.
► Die Größe erfordert besondere Haltungsbedingungen. Ein ausreichend großes Haus soll ihm ermöglichen, sich bequem drinnen zu bewegen. Anforderungen bezüglich spezieller Ernährungspläne, täglicher körperlicher Aktivitäten und Pflege sollen beachtet werden, um verschiedene gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Leider, wie bei allen großen Hunden, ist die Lebenserwartung relativ kurz und beträgt im Durchschnitt 8 Jahre.

BOXER
Schulterhöhe: 53-63 cm
Gewicht: 27-32 kg
Lebenserwartung: 10 – 12 Jahre

► Ein Boxer wächst bis zu 3 Jahren auf; ist es die längste Zeit unter den Hunden. Er ist doof und liebenswert und wird Sie mit seinen Eskapaden unterhalten. Zur gleichen Zeit zeigt er ein klar ausgeprägtes Schutzverhalten gegenüber seinen Bezugspersonen.
► Groß, kantig und muskulös, hat der Boxer einen Ruf eines liebenswerten Gauners unter den Hunderassen. Er ist verspielt, mit einer unerschöpflichen Energiereserve ausgestattet, was ihn zum geeigneten Haustier für körperlich aktive Menschen macht.
► Das Verhaltenstraining und die Sozialisation sind ein Muss bei einem Boxer. Die Rasse gilt insgesamt als gesund, aber die kurze Schnauze stört den Boxer, extreme Temperaturen zu vertragen.

Deutsche Dogge-Boxer-Mix


► Der Boxane ist ein liebenswerter und geselliger Hund mit einem sehr heiteren Gemüt. Sein hohes Energieniveau ist extrem hoch und er kann auch die schelmischen Haltung eines Boxers geerbt haben. Beide Elternrassen bauen immer eine enge Bindung zu ihrer Familie auf, so soll man nie einen Boxane für lange Stunden isolieren oder alleine lassen. Trotz seiner Größe kann dieser Hund in einer Wohnung gehalten werden, sofern sie groß genug für ihn ist, um sich frei zu bewegen, ohne Hausgegenstände umzuwerfen oder in Möbel zu rammen.
► Große Hunde nehmen viel Zeit in Anspruch, um aufzuwachsen, und brauchen währenddessen eine besondere Pflege in Bezug auf ihre Ernährung und Bewegungsbedürfnisse. Stellen Sie auch sicher, dass der Hund frei von Krankheiten aufwächst, vor allem den orthopädischen.
► Die Sozialisation ist extrem wichtig, unabhängig von der Rasse. Der Boxane, wenn auch sehr liebenswert und verspielt, muss mit anderen Haustieren und Menschen sozialisiert werden, so dass er später nicht gegenüber jedem misstrauisch ist. Der Boxer, z. B., verhält sich extrem schützend gegenüber seiner Familie und kann aggressive Seite bei der geringsten Andeutung einer Bedrohung zeigen. Frühe Sozialisation trägt dazu bei, dass der Hund eine ausgeglichene und gut erzogene Natur erlangt.
► Der Boxane hat ein kurzes, glänzendes Fell, das minimale Pflege erfordert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.