Fakten und Informationen über Brindle Pit Bulls

Unseriöse Züchter können Ihnen gestromte Pitbulls als eine seltene und besondere Rasse auszugeben versuchen. Hier soll man sich ganz im klaren sein, dass „gestromt“ nur eine Farbzeichnung darstellt und mit dem Charakter des Hundes nichts zu tun hat.

Die hier dargestellten Informationen treffen auf alle American Pit Bull Terrier (APBT) unabhängig von ihrer Fell- oder Nasenfarbe zu.

Pitbulls sind erstaunliche Tiere entgegen der landläufigen Vorurteile hinsichtlich dieser Rasse heutzutage, und man soll erstmal ihre Geschichte durchlesen und verstehen, woher all die Geschichten über die Aggression der Hunde kommen.

Das einzige Merkmal, das den gestromten Pit Bull innerhalb dieser Rasse einzigartig macht, ist ihr Fell. Es kommt in verschiedenen Brauntönen bis hin zu schwarz vor. Das dunkle Fell hat eine Art Tigerstreifen über den ganzen Körper in Kreuz- und Querrichtung. Gestromtes Muster kann auch stellenweise auf dem Körper erscheinen. Unter diesem Fell steckt Ihr lieber Pit Bull, ein liebenswerter und anhänglicher Hund wie jeder andere. Statt Ihren Hund bei einem Züchter zu kaufen, ist es ratsam, sich in nächsten Tierheimen umzusehen, wo Ihr künftiger bester Freund bereits auf Sie warten kann. Dazu soll man da bei der Übernahme lediglich eine Gebühr entrichten, die nur ein Bruchteil des Preises ist, den Sie einem Züchter zahlen werden.

Ihre Pit Bull wird einen recht großen, um breite Kiefer aufzunehmen, und flachen Kopf haben, der manchmal leicht abgerundet ist und keilförmig in die Schnauze übergeht. Die Oberlefze und Unterlefze können die Zähne nicht gänzlich verdecken und deswegen zeigen die Pit Bulls das breiteste Lächeln unter allen Hunderassen. Und sie haben KEINE Sperrbacken, denn in Wirklichkeit existiert so was nicht.
Die Hunde haben einen dicken Hals und einen athletischen Körperbau mit kräftigen Läufen und einem muskulösen Rücken, schöne Schlappohren, die keinen Grund zum Kupieren geben. Das Fell ist kurz, dicht und glänzend.

Wesen


Im Laufe der Jahre hat der Ruf der APBT einen schweren Schlag erlitten, nicht ohne Mitwirkung der unverantwortlichen Züchter, die diese Rasse für blutige Hundekämpfe züchteten. Es gab eine Zeit, wo diese Hunde noch als „Amme“ wegen ihrer ungemein liebevollen Natur bezeichnet wurden. Sie sind nicht Menschen-Hasser. Es ist bedauerlich, wie Pit Bulls wegen ihrem extremen Wunsch, dem Besitzer zu gefallen, ausgenutzt worden waren. Diese Hunde sehnen sich nach Aufmerksamkeit, Liebe und Zuneigung und werden nichts unversucht lassen, um es zu erlangen. Außerdem sind Pit Bulls traditionell Militärhunde und können Schmerzen bei der Erfüllung einer Aufgabe ertragen. Daher ist es einfach unmenschlich unsererseits, diese Geschöpfe als Menschen-Hasser oder aggressive Beißer abzustempeln.

Was können Sie von Ihrem American Pit Bull Terrier erwarten
Es ist ein ziemlich glücklicher, komischer, ungemein treuer und anhänglicher Familienhund, der sich gegenüber Kindern und Erwachsenen brav verhält. Sie werden überrascht sein, wie er gehorsam in seinem inhärenten Bestreben, seinem Herrchen zu gefallen, sein kann. Extrem mutig und intelligent, sprudelt der Hund vor Energie. Beachten Sie, dass Pitties von Natur aus sehr territorial sind und treten mit jedem einen Kampf an, den sie als eine Bedrohung für ihren Besitzer oder ihr Terrain wahrnehmen. Pit Bulls erfordern ein Verhaltenstraining und eine aktive Sozialisierung mit Menschen und Haustieren. Im jungen Alter muss ihre natürliche Aggressivität abgeschwächt werden. Mit der richtigen Erziehung erreichen Sie alles, was Sie sich von Ihrem geliebten Hündchen wünschen, und zwar, dass er freundlich, verspielt und zugleich schützend ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.