Grauer Star bei Hunden

Ein Grauer Star, oder Katarakt, ist eine krankhafte Veränderung der Augenlinse des Hundes. Die Linse trübt sich, das Auge des Hundes erscheint dadurch grau. Je nachdem, wie stark die Linse getrübt ist, kann der Hund schlechter sehen oder ganz erblinden. Die Erkrankung betrifft öfters ältere Hunde, bei denen die Katarakt das Auge opak (lichtundurchlässig) macht, was das Sehvermögen eines Auges sehr erschwert. Wenn die gesamte Linse des Auges trüb ist, bedeutet es Sehverlust.

Stufen der Katarakt

Eine beginnende Katarakt: Im Anfangsstadium der Krankheit ist die Trübung des Auges geringfügig und das Sehvermögen des Hundes bleibt unversehrt, obwohl eine beginnende Katarakt die Sicht auch ab und zu verzerren kann.

Unreife Katarakt: Dies ist die zweite Stufe des grauen Stars. In diesem Stadium beginnt die Vision sich zu verschlechtern, die Linse wird trüb und verursacht verschwommenes Sehen. Allerdings ist das Sehvermögen nicht ganz verloren.

Ältere Katarakt: Die Krankheit hat eine kritische Phase erreicht und erfordert dringend ärztliche Hilfe. Die gesamte Linse wird weiß. Als Ergebnis wird die Transparenz des Auges drastisch beeinträchtigt. Die Augen können nicht mehr richtig funktionieren.

Ursachen

Freie Radikale wirken schädlich oxidierend auf Körperorgane und -systeme und können auch das Augengewebe schädigen. Wie bei Menschen treten ebenfalls bei Hunden Anzeichen von grauem Star mit dem Alter in Erscheinung. Die Krankheit wird oft nach dem achten Lebensjahr des Hundes diagnostiziert. Tiere, die an Diabetes mellitus leiden, sind für die Erkrankung besonders anfällig. Grauer Star kann auch bei verwaisten Welpen auftreten, die mit Ersatzmilch gefüttert worden sind. In ganz wenigen Fällen wird die Krankheit vererbt.

Behandlung

Diese Krankheit kann leicht in einem frühen Stadium geheilt werden. Wenn Sie bemerkt haben, dass ein Teil des Auges weiß geworden ist, besuchen Sie sofort den Tierarzt. Eine reife wie auch unreife Katarakt kann chirurgisch entfernt werden. Wenn jedoch mit der Behandlung hinauszögert wird, kann es dauerhafte Schäden am Auge verursachen. Das Heilkraut Zinerarie würde sehr hilfreich sein, um die Katarakt rückgängig zu machen und die Notwendigkeit einer Operation zu reduzieren.

Mit dem Alter verlieren die Augen eines Hundes ihre Fähigkeit, die Umgebung klar wahrzunehmen. Eine nahrhafte Ernährung, die Kohl, Karotten und anderes grünes Gemüse enthält, ist für die Aufrechterhaltung des guten Sehvermögens außerordentlich wichtig. Die genannten Nahrungsmittel sind an Antioxidantien reich, die gegen die freien Radikale wirken. Vitamine E und C haben bekanntlich auch antioxidative Eigenschaften.

Preiselbeeren, die in Kapselform erhältlich sind, besitzen antioxidative Eigenschaften und können das Augengewebe schützen. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass eine Kombination von Vitamin E und Heidelbeeren die Linsentrübung in einem frühen Stadium der Katarakt verhindern kann. Die vorgeschriebene Dosierung beträgt 50 mg, die der Nahrung jeden Tag beigemischt werden können. Sie können auch Beta-Carotin, ebenfalls ein Antioxidans, Ihrem Haustier geben, weil es im Körper ins Vitamin A umgewandelt wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.