Hunderassen mit blauen Augen

Blauäugige Hunde fallen am meisten auf, weil es eine relativ seltene Erscheinung ist, besonders bei Tieren im Erwachsenenalter.

Wenn Rassen wie der sibirische Husky oder der Australian Shepherd in Betracht gezogen werden, wird fälschlicherweise angenommen, dass diese einzigartigen blauen Augen rassespezifisch sind, wo es darum tatsächlich anders bestellt ist. Mehrere Bedingungen, sowohl genetischen als auch gesundheitsbezogenen, können diesen Umstand beeinflussen.

Fellfarbe
Es wurde beobachtet, dass die Hunde, die ein teilweise weißes Fell (an und um den Kopf) haben, besitzen öfters blaue Augen. Eine extreme Weißscheckung oder eine vorherrschende weiße Farbe auf dem Kopf, vor allem um die Augen, geht oft mit blauen Augen einher. Weiße Fellbereiche auf dem Kopf, wo die Zellen kein Pigment produzieren können, in erster Linie in den Augen und auf der Nase, führen zu einer rosa Nase und blauen Augen. Diese Eigenschaft kommt in solchen Rassen wie Dalmatiner, Collies, Shelties, s. g. Tigerdoggen, Merle-Dackel zum Vorschein.

Nebeneffekt des Merle-Gens
Der so genannte Merle-Faktor ist eine der vielen verschiedenen Farbvariationen des Fells bei Hunden. Die Grundfarbe des Fells ist bei Merle stellenweise aufgehellt in der Weise, dass unregelmäßige, zerrissen wirkende Flecken in der Grundfarbe auf einem aufgehellten Grund zu sehen sind. Das Merle-Gen wirkt sich auch auf das dunkle Pigment in den Augen des Hundes aus, verändert ihre Farbe in unterschiedliche Blautöne. Reinerbige (homozygote) Hunde mit dem Merle-Gen können taub sein oder Fehlbildungen der Augen aufweisen. Es ist die Unterdrückung von Pigmentzellen in der Iris und in der Stria vascularis (Innenohr), die zu blauen Augen und der Taubheit führt. Beachten Sie jedoch, dass sich die Wirkung dieses Gens auch in einer dunklen Augenfarbe äußern oder jedem Auge eine andere Farbe geben kann, z. B., blau und gelb.

Albinismus bei Hunden
Obwohl dies wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen ist, wird angenommen, dass der Albinismus auch Hunde in einer bestimmten Art und Weise beeinflussen kann. Hunde mit einem üppigen weißen Fell, blauen Augen und einer rosa Nase sind wahrscheinlich durch eine Form von Albinismus betroffen.

Blaue Augen aus nicht ersichtlichem Grund
Blaue Augen können durch ein völlig unabhängiges Gen, unabhängig von der Fellfarbe, vererbt werden. Jedoch dies kommt bekanntlich recht selten vor. Border Collies sind dafür bekannt, es von einer Generation zur anderen weiterzugeben, ebenso wie Siberian Huskys. Diese Hunde haben auch eine Menge von schwarzem Pigment um die Augen und Nase und trotzdem doch blaue Augen.

Hunde mit blauen Augen

Australian Shepherd 

Alaskan Malamute 

American Staffordshire Terrier 

Basset 

Border Collie 

Weimaraner 

Siberian Husky 

Siberian Husky mit Iris-Heterochromie 

Deutsche Dogge 

Boxer 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.