Juckende Haut bei Hunden

Juckende Haut bei Hunden bringt mit sich unterschiedliche Probleme sowohl für den Hundebesitzer als auch für den Hund selbst. Krankheiten dieser Art können die Haut- und Fellpflege bei Ihrem vierbeinigen Liebling bedeutend erschweren und ziemlich lästig für ihn sein. Es ist daher wichtig, die Ursache für den Juckreiz festzustellen und die Beschwerde zu beheben, so dass die Gesundheit der Haut wieder in Ordnung kommt. Der Juckreiz kann entweder durch Allergien, oder bakterielle oder Pilzinfektionen oder durch die Verwendung eines ungeeigneten Pflegeprodukts für die Haut oder das Fell des Hundes verursacht werden und auch ein Symptom für eine Reihe von Hauterkrankungen sein.

Ursachen
Eine häufige Ursache ist eine Hautallergie, die als atopische Dermatitis oder Umweltallergie bekannt ist. Sie tritt auf, wenn die Haut des Hundes in Kontakt mit manchen Pflege- bzw. Reinigungsmitteln wie kräftig wirkenden Shampoos und Conditionern, Reinigungsmitteln, manchen Pflanzen und Parfüms oder Kölnisch Wasser kommt. Andere häufigen Ursachen sind parasitäre, bakterielle oder Pilzinfektionen der Haut wie Räude, Milben, Krätze, Floh- oder Zeckenbefall, trockene Haut, Nahrungsmittelallergien. Sie können feststellen, dass Ihr Hund sich zu oft kratzt, leckt oder beißt. Dies kann zu Hautverletzungen und folglich auch zu einer Hautinfektion führen, die nur schwer zu behandeln wäre.

Behandlung
Sobald die Ursache für die juckende Haut festgestellt ist, kann die Behandlungsweise bestimmt werden. Für die Behandlung des durch Allergien verursachten Juckreizes werden sich Antihistaminika nützlich erweisen. Für andere Erkrankungen bleibt die Behandlung der Krankheit, die den Juckreiz verursacht, der einzige Weg, das Problem zu beseitigen. Wenn sie aufgrund von einer Nahrungsmittelallergie verursacht wird, soll das allergieauslösende Nahrungsmittel sofort abgestellt werden. Hautinfektionen, die die Quelle des Juckreizes sind, müssen behandelt werden. Die Verzögerung bei der Behandlung von Hautinfektionen kann zu anderen schweren Hauterkrankungen führen.

Hausmittel
Sie können es mit folgenden Hausmitteln versuchen, wenn Ihr Hund unter juckender Haut und anderen damit zusammenhängenden Problemen leidet.

Haferflocken
Ein Haferflockenbad kann bei der Linderung des Juckreizes sehr hilfreich sein. Sie können mit Haferflocken trockene Haut schrubben und den Hund im Wasser mit denselben baden; dies würde seine Haut beruhigen und die Reizung schnell heilen.

Aloe Vera
Sie können Aloe Vera Gel auf der Haut auftragen, um sie zu beruhigen und zu heilen. Tragen Sie etwas Gel auf der betroffenen Stelle zweimal täglich auf und stellen sicher, dass der Hund es nicht wegleckt. Lassen Sie das Gel gut einwirken.

Teebaumöl
Teebaumöl hat antiseptische Eigenschaften, die Hautinfektionen verhindern und juckende Haut heilen. Tragen Sie etwas Teebaumöl auf der betroffenen Hautfläche auf und lassen es einwirken.

Calendula Extract
Ein Calendula-Extrakt kann topisch verwendet werden. Geben Sie einige Tropfen des Extrakts auf das Fell.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.