Kleine Familienhunde

Hunde sind die beliebtesten und fantastischen Tiere, und damit werden wohl die meisten Menschen einverstanden sein. Viele würden sich schon einen Hund zulegen, jedoch halten einen davon öfters Gedanken ab, dass z. B. der Wohnraum viel zu eng ist oder Kinder noch zu klein sind. Jedoch kann sich manche kleine Hunderasse auch mit einer karg bemessenen Wohnfläche zufriedengeben und jedes Kind würde gern ein Haustier haben. Hunde machen Ihr Kind verantwortlich und mitfühlend. Sie wecken in ihm positive Gefühle auf. Zudem sind sie Stresskiller und können Sie nach einem langen anstrengenden Arbeitstag gut unterhalten.

Wenn es um kleine Hunde geht, hat man viele Faktoren zu berücksichtigen, bevor man sich einen anschafft. In erster Linie ist es wichtig zu wissen, dass, obwohl Hunde süße und liebenswerte Begleiter sind, einiger Arbeitsaufwand hinsichtlich Pflege, Ausbildung, Auslauf notwendig sein würde. Jedoch nachdem der Hund zu Hause eingeführt war und Ihre Familie kennengelernt hat, haben Sie nicht viel zu befürchten. Kleine Hunde benötigen doch weniger Pflege (dank ihrer Größe), nicht viel Bewegung und sind daher gut geeignet für die Haltung in einer Wohnung oder in einem kleinen Haus. Zur Hauptsache wird es nun, den Hund wie das Kind zu richtigem Verhalten gegenüber einander erziehen, weil die meisten Hunde keinen groben Umgang dulden (wie an dem Schwanz ziehen, kneifen und so weiter) und in Selbstverteidigung beißen können.

Die besten Familienhunde

Bulldogge

Das ist ein am meisten fügsamer und treuer unter allen fünf hier erwähnten Hunden. Die Bulldogge ist dafür bekannt, sich gut mit Kindern und Tieren zu vertragen. Sie brauchen sehr wenig Platz und nicht viel Betätigung im Freien. Ein täglicher kurzer Spaziergang oder sogar eine nicht zu lange Indoor-Spielzeit dient als gute Auslastung für die Bulldogge. Ihr Fell ist kurz, glatt und erfordert nur wenig Pflege.

Yorkshire Terrier

Ein Yorkie sieht eher wie ein Stofftier als ein Hund aus. Sein Fell ist weich und flauschig, erfordert aber viel Pflege, soll getrimmt und gebürstet werden, um Glanz und Weichheit beizubehalten. Die Hunde sind aktiv, liebevoll, mutig und weisen ein sanftes Temperament auf. Sie bellen viel zu viel, sind gute Wachhunde und geben gute Begleiter und hervorragende Familienhunde ab.

Chihuahua

Chihuahua ist eine der kleinsten Hunderassen, aber trotz des kleinen Körpers sind die Hunde wirklich stark und zäh. Man kann sie als lebhaft, energisch, unterhaltsam und lustig bezeichnen. Sie lieben auf dem Schoss zu kuscheln und haben keine Probleme im Umgang mit Kindern, können schnell lernen und unproblematisch ausgebildet werden. Die Pflege ist sehr einfach: nur gelegentliches Bürsten ist erforderlich, wenn der Hund haart, und er haart sehr wenig. Die Chihuahuas sind empfindlich im geistigen wie im körperlichen Sinne und ziehen mehr vor, zu Hause zu bleiben.

Lhasa Apso

Lhasa Apso ist ein kleiner, aber stämmiger Hund. Er hat einen langen Körper, kurze Beine, eine hoch angesetzte Rute und ein seidiges Doppelfell, das den ganzen Körper bedeckt. Diese Rasse kann einen guten Familienhund abgeben, weil sie voller Leben, freundlich, treu und brav ist. Obwohl die Hunde wenig haaren, verlangen sie eine gute Menge an Pflege, so dass das Fell seidig und weich bleibt. Sie kommen gut mit Kindern aus, aber dulden keinen groben Umgang, es ist also in dieser Hinsicht Vorsicht geboten. Sie machen einen großen Spaß den älteren Kindern.

Mops

Die Möpse sind sehr freundliche, gut erzogene, lebenslustige und kompakte Hunde. Sie haben einen kurzen und dicken Körper mit einer Ringelrute. Mit den Falten im Gesicht, hervorstehenden Augen und dem vorstehenden Unterkiefer sieht der Mops absolut süß aus. Sie sind gesellig und kommen gut mit Fremden aus, deshalb kann man sich auf sie als Wachhunde nicht verlassen. Sie entwickeln eine enge Bindungsbeziehung zu ihren Besitzern und können die Unaufmerksamkeit von deren Seite nicht ausstehen. Das Problem bei Möpsen sind öfters das Übergewicht, weil sie sich zu überfressen pflegen, und einige damit zusammenhängende gesundheitliche Probleme.

Andere kleinen Familienhunde

Es wäre unfair, andere Rassen nicht zu erwähnen.

  • Pinscher
  • Australian Terrier
  • Bichon Frise
  • Bolonese
  • Border Terrier
  • Cairn Terrier
  • Cavalier King Charles Spaniel
  • Chinesischer Schopfhund
  • Cocker Spaniel
  • Coton De Tulear
  • Collie
  • Dackel
  • Golden Retriever
  • Griffon Bruxellios
  • Italienisches Windspiel
  • Jack Russell Terrier
  • Japanischer Spaniel
  • Kyi Leo
  • Lakeland Terrier
  • Lancashire Heeler
  • maltesisch
  • Norfolk Terrier
  • Norwegian Lundehund
  • Norwich Terrier
  • Papillon
  • Patterdale Terrier
  • Pekinese
  • Spitz
  • Portuguese Water Dog
  • Schnauzer
  • Sealyham Terrier
  • Schipperke
  • Shetland Sheepdog
  • Shih Tzu
  • Silky Terrier
  • Foxterrier
  • Standard-Pudel
  • Tibet-Spaniel
  • Welsh Terrier
  • West Highland White Terrier
  • Drahthaar-Foxterrier
  • Zuchon

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.