Kleine flauschige Hunde

Hunde sind ungemein süß, wenn sie Welpen sind. Viele wünschen, sie würden so klein und niedlich ihr ganzes Leben lang bleiben, und entscheiden sich dann oft für kleine Hunderassen, die ein nettes und entzückendes Aussehen eines Welpen haben. Allerdings kann sich das Wesen kleiner Hunde alles andere als nett und niedlich erweisen.

Diese kleinen und flauschigen Hunde erfordern eine strenge Hundeausbildung mit besonderer Ausrichtung auf Gehorsam, sonst werden Sie später mit schlechten Manieren und neckischem Verhalten konfrontiert sein. Die Hunde werden wegen ihres süßen Aussehens sehr oft von den Besitzern verhätschelt. Dies hilft den Vierbeinern, nach und nach die Oberhand über ihre Herren zu gewinnen. Sie als Hundebesitzer sollen Ihre Gefühle zügeln können.

Viele nette flauschige Hunderassen sind als Haustiere in der ganzen Welt beliebt. Diese Hunde sind für Menschen mit wenig Wohnraum und diejenigen geeignet, die den ganzen Tag lang außer Haus verbleiben. Kleine Hunde erfordern nicht viel Bewegung und ein Auslauf im Park ist genug, um ihnen das Soll an Bewegung zu besorgen. Sie wiegen unter 9 kg und eignen sich gut als Familienhunde. Das flauschige Fell braucht viel Pflege.

Malteser


Die Malteser sind sehr nette Hunde. Sie zeichnen sich durch Fröhlichkeit und Verspieltheit aus. Die Hunde sind klug und können leicht trainiert werden. Sie wiegen nur 3-4 kg und haben ein langes, weißes, seidiges Fell, das regelmäßig gebürstet und etwa einmal im Monat gründlich gepflegt werden soll. Das ist ein ausgesprochen soziales Tier. Der Hund liebt die Aufmerksamkeit von seinem Besitzer. Die normale Lebenserwartung eines Maltesers beträgt etwa 15 bis 17 Jahre.

Affenpinscher


Das ist ein weiterer kleiner Hund, der ein flauschiges Aussehen hat. Das Fell ist dicht und drahtig mit langen Strähnen über das Gesicht. Vom Wesen her ähneln diese Hunde dem Terrier. Sie sind sehr neugierig, aber auch stur, so dass ein strenges Training vonnöten ist. Diese Hunde sind scharfsinnig, sehr verspielt und mutig. Sie sollen so früh wie möglich in ihre Grenzen und Verhaltensregeln eingewiesen werden, sonst neigen sie dazu, im Haus dominant zu werden. Sie wiegen 4-6 kg und haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 12 Jahre.

Bichon Frisé


Diese Hunde sind sehr liebenswert und anhänglich. Sie genießen es gleichermaßen um Kinder und Erwachsene herum zu verweilen. So passt der Bichon Frisé als ein kleines Haushund für Kinder perfekt ins Haus. Wenn Sie auch nach einem Hund für die ausschließliche Haltung im Haus oder in der Wohnung suchen, sollen Sie sich für diese Hunderasse entscheiden. Sie haart nicht viel, erfordert wenig Pflege. Die Lebenserwartung liegt zwischen 12 und 13 Jahren.

Bologneser


Bologneser haben ein dichtes, flauschiges, weiches und weißes Fell. Sie sehen dem Malteser und Bichon Frisé ähnlich aus, haben jedoch einen solideren Körperbau und keine Unterwolle. Die Rasse ist sehr intelligent und liebt es, um Menschen herum zu sein. Gegenüber Fremden verhält sie sich etwas reserviert. Diese Hunde sind bekannt für ihren scharfen Gehörsinn und können leicht trainiert werden. Die Lebenserwartung beträgt 12 bis 14 Jahre.

Brüssel Griffon


Der Brüsseler Griffon ist ein kleiner Hund mit großem Herzen. Er liebt es, mit seinem Herrchen herum zu kuscheln und einen Hauch von eigener Bedeutung um sich zu verbreiten, wohin er auch geht. Die Hunde neigen dazu, sich nur an eine Person aus der Familie eng zu binden. Sie sind sehr klein und daher nicht geeignet als Haustiere für Familien mit sehr kleinen Kindern. Das Hundetraining ist wichtig, sonst versuchen die Hunde, im Haus dominant zu sein. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist etwa 12 bis 15 Jahre.

Coton de Tulear


Coton de Tuléar (franz. Baumwolle von Tuléar, einer Stadt in Madagaskar) bekam seinen Namen aufgrund der weichen, langen und flauschigen Behaarung. Er ist ein geeigneter Haus- und Familienhund, seiner Familie treu ergeben, möchte ihr unbedingt gefallen und ist daher in der Regel leicht erziehbar. Die Hunde eignen sich für allergische Menschen, weil sie nicht haaren. Das Gewicht beträgt 3,5-6 kg. Sie sind sehr verspielt und intelligent, lieben auf den Hinterläufen zur Begrüßung zu springen. Dieser sehr schelmische und verspielte Hund und Kinder passen sehr gut zusammen. Die Lebenserwartung liegt zwischen 16 bis 18 Jahren.

Havaneser


Diese flauschigen kleinen Haushunde sind sehr intelligent, leicht zu trainieren. Sie erweisen sich als gute Familien-, Begleit- und Wachhunde, lieben Kinder und spielen unentwegt mit ihnen. Das ist eine gesunde Rasse mit einer Lebenserwartung von etwa 14 bis 16 Jahre.

Spitz


Der Deutsche Spitz ist stets aufmerksam, lebhaft und außergewöhnlich anhänglich gegenüber seinem Besitzer. Er ist sehr lernfähig und leicht zu erziehen. Dabei soll der Hundehalter den Hund konsequent erziehen, weil sich die Rasse durch Hartnäckigkeit auszeichnet und neigt das zu tun, was sie will. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist 12 bis 16 Jahre.

Shih Tzu


Aus dem Chinesischen übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Löwe“. Mit seinem seidigen Harr, das bis zum Boden reicht, und dem maximalen Gewicht von nur 8 kg gehört der Shih Tzu zu den nettesten Hunderassen. Das Fell erfordert regelmäßige Pflege, um es von Verfilzungen frei zu halten. Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 12 bis 15 Jahre.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.