Kleinste Hunderasse der Welt

< b>Kleinste Hunderasse der Welt

Die kleinste Hunderasse der Welt ist Chihuahua. Sie ist in der ganzen Welt als Taschenhund weit verbreitet und als kleinste Rasse auch anerkannt. Hier sind einige interessante Fakten und Merkmale von Chihuahuas.

< img class="aligncenter wp-image-2673" src="http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1.jpg" alt="" width="500" height="334" srcset="http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1.jpg 1053w, http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1-300x200.jpg 300w, http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1-768x513.jpg 768w, http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1-1024x684.jpg 1024w, http://liebepfoten.info/wp-content/uploads/2017/04/Chihuahua-10-1-480x320.jpg 480w" sizes="(max-width: 500px) 100vw, 500px" />

  • Diese Hunderasse wurde nach dem mexikanischen Bundesstaat Chihuahua genannt, als sie da in der Mitte der 1800er Jahre entdeckt worden war. Die Rasse wird im Allgemeinen in zwei Arten unterteilt – eine kurzhaarige und eine langhaarige.
  • Der Kopf ist breit, rund und kuppelförmig, hat einen ausgeprägten Stop mit kurzem, manchmal etwas zugespitztem Fang. Typisch sind die großen, im Winkel von 45° abstehenden Ohren.
  • Die Hunde können alles von 1,5 bis über 3 kg wiegen. Sie haben kurze, dünne Läufe, die Schulterhöhe beträgt 10-20 cm.
  • Sie eignen sich als Haushunde für Menschen, die in städtischen Gebieten und Wohnungen leben. Die Hunde erfordern moderate Bewegung, meistens in Form ihrer täglichen Spielaktivität.
  • Die Lebenserwartung liegt im Bereich von 11-16 Jahren.
  • Leider kommen die meisten Chihuahuas mit Kleinkinder nicht besonders gut aus. Aber sie geben wunderbare Haustiere für ältere Menschen, Singles etc. ab und sind immer freundlich und extrem gegenüber ihrem Besitzer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.