Puggle

Puggles sind Designerhunde, die seit den 80er Jahren zu beliebten Haustieren geworden sind. Sie haben ein nettes Aussehen, einen Ringelschwanz, eine faltige Stirn und einen dicklichen Körper. Die Puggles sind eine bevorzugte Wahl vieler Prominenten.

Puggles sind keine reinrassige Hunde, sondern kommen aus der Kreuzung eines reinrassigen männlichen Mops mit einem reinrassigen weiblichen Beagle. Das Hauptziel der Züchtung war eine Rasse, die Eigenschaften beider Ausgangsrassen besaß. So hat der Mischling einen dicklichen Körper, ein glattes Fell und kurze Haare. Die faltige Stirn und die hängenden Ohren hat er vom Mops übernommen.

Fellfarbe


Die Fellfarbe ist beige, aber auch schwarz oder schokobraun mit normalerweise schwarzer Maske, manchmal auch mit schwarzen und weißen Markierungen. Einige Hunde haben ein dreifarbiges Fell.

Wesen
Diese Hunde sind sehr aktiv und lieben es, mit Aufmerksamkeit ihrer Bezugspersonen überschüttet zu werden. Sie wollen in jegliche menschliche Aktivität einbezogen werden; für längere Zeit allein gelassen, verfallen sie in die Langweile. Dies kann die ansonsten ausgeglichenen Puggles zu der Zerstörungswut und unaufhörlichem Bellen bewegen. Die Rasse ist eine ausgezeichnete Wahl für Familien mit Kindern und Haustieren. Sie sind im Allgemeinen freundlich gegenüber Fremden.

Ausbildung
Die Puggles wollen die ganze Zeit hindurch spielen, und es lässt die Menschen denken, dass sich das Training schwer erweisen würde. Mit Festigkeit in der Stimme und einer autoritären Körpersprache können Sie doch diesem ausgelassenen Hund beibringen, Ihren Kommandos zu folgen wie auch das Hundeklo zu benutzen. Die kleinen Vierbeiner sind gute Zuhörer. Während des Trainings sollten Sie niemals  Ihre Stimme erheben oder den Hund anschreien, denn das bleibt in seinem Gedächtnis festgehalten und kann zu seinem Trotz führen.

Pflege


Puggles sind kurzhaarige Hunde. Sie haaren nicht viel. Die Pflege ist relativ einfach und Sie sollen nur ein paar Minuten lang einmal wöchentlich das Fell mit der weichen Bürste bürsten, um tote Haare und Hautschuppen zu entfernen. Das Bürsten hilft auch zur Verteilung des Säuremantels auf die ganze Haut und somit zu einem glänzenden Look des Fells. Die Puggles haben Schlappohren, die für Infektionen anfällig sind. Man soll ihre Ohren regelmäßig prüfen und reinigen, um das Risiko einer Ohrinfektion zu vermeiden.

Welpen
Nachdem Sie ins Haus einen Puggle-Welpen gebracht haben, überschütten Sie ihn nicht gleich mit zu viel Liebe. Sie müssen eine gewisse Disziplin und Autorität walten lassen, was eine schwierige Aufgabe für Sie wohl wäre. Sie sollten den Welpen nicht verderben, sondern ihn zu menschenfreundlichen und liebenswerten Hunden aufwachsen lassen.

Der Welpe soll eingewiesen werden, in welchen Bereichen des Hauses er frei laufen kann.

Bewegungsbedürfnis
Die Auslastung ist sehr wichtig für Puggles. Dies ist eine energetische Hunderasse, und daher sollten Sie den Hund körperlich und geistig aktiv halten, ihn auf Spaziergänge an der Leine mitnehmen und mit ihm im Park Frisbee und Ball spielen. Die Hunde können unproblematisch in einer Wohnung leben; sie sollen bloß genügend Raum haben, um mit vielen Hundespielzeugen zu spielen.

Gesundheit
Die Hunde sind für erbliche Gesundheitsprobleme anfällig, daher sollten Sie Welpen nur von bekannten und verantwortungsvollen Züchtern kaufen. Bei dem Hund können Atembeschwerden, Hitzeintoleranz, Infektionen der Haut, vor allem im Gesicht, wie auch Augen-, Ohrinfektionen und Infektionen in den Nasenfalten auftreten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.