Schläge von kleinen Terriern

Terrier kommen in allen Größen vor – klein, mittel, groß sowie kurz. Sie sind für ihre Jagdfähigkeiten bekannt und werden als Show- und Begleithunde verwendet.

 

Terrierarten Schulterhöhe, cm
Toy Fox Terrier 20 – 25
Yorkshire Terrier 20 – 23
Norfolk Terrier 23 – 25
Silky Terrier 23 – 25
Cairn Terrier 24 – 25
Australian Terrier 25 – 28
Border Terrier 25 – 28
West Highland White Terrier 25 – 28
Manchester Terrier 25 – 30
Norwich Terrier 25 – 30
Scottish Terrier 25 – 30
Cesky Terrier 25 – 32
Mini Bullterrier 25 – 35
Sealyham Terrier 27 – 32
Jack Russel Terrier 30 – 36
Glen of Imaal Terrier 30 – 36
Parson Russell Terrier 30 – 36
Patterdale Terrier 30 – 36
Rat Terrier 30 – 41
Lakeland Terrier 34 – 37
Tibetan Terrier 36 – 41
Foxterrier 37 – 39
Drahthaar-Foxterrier 37 – 39
Boston Terrier 38 – 43
Bedlington Terrier 39 – 42

Toy Fox Terrier: Es ist ein muskulöser, sportlich aussehender, eleganter Hund mit einem kuppelförmigen Kopf, einer schmalen Schnauze, dunklen, runden Augen, aufrechten V-förmigen Ohren und einer nach oben gerichteten Rute. Das Fell ist kurz, glatt und glänzend, überwiegend weiß und häufig mit schwarz oder lohfarben kombiniert. Dieser Hund wiegt 1,6 – 3,2 kg.

Yorkshire Terrier: Die Hunderasse hat einen gut proportionierten und robusten Körper, einen kleinen Kopf, mittelgroße Augen und kleine V-förmige, spitze Ohren. Das Fell ist lang, gerade, glänzend und reicht bis auf den Boden. Das Haar an dem Kopf und der Schnauze ist in der Regel lang. Obwohl die Welpen normalerweise ein dunkleres Fell haben, entsteht mit dem Alter ein goldenes Braun an dem Kopf, der Brust und den Beinen, der Rest ist stahlblau. Der Hund wiegt von 2 bis 3 kg.

Norfolk Terrier: Im Unterschied zu den meisten Terrier-Arten ist dieser Hund gehorsam und leicht trainierbar. Er besitzt einen breiten und leicht abgerundeten Schädel, ausdrucksvolle Augen und V-förmige Steh- oder Kippohren. Der Hund wiegt 5 bis 7 kg, hat stämmige Beine und einen kurzen Körper. Sein Fell ist rauhaarig, gerade, dicht am Körper anliegend, an dem Nacken, den Schultern, dem Schnurrbart, Bart und den Augenbrauen länger und an dem Kopf und den Ohren kürzer und weicher. Die Fellfarbe kann rot, gelb, weizenbraun, braun, grau oder schwarz sein.

Dieser Hund wird oft mit dem Norwich Terrier verwechselt. Die Entstehungsgeschichte beider Rassen ist identisch. Bis 1964 wurden beide als eine Rasse unter dem Namen Norwich Terrier geführt, deren Vertreter laut dem Standard weder Steh- noch Kippohren besitzen durften. Da es sich jedoch herausgestellt hatte, dass sich die beiden Varietäten voneinander durch mehr als eine Ohrhaltung unterschieden, beschloss man eine Rassentrennung.

Obwohl es eine sehr lebendige, freundliche, energetische, fröhliche und furchtlose Rasse ist, bleibt der Norfolker  gegenüber der Außenwelt oder Fremden reserviert. Das sind gute Familienhunde und ausgezeichnete Spielkameraden für Kinder.

Silky Terrier: Der Australian Silky Terrier hat einen robusten, langen, niedrigen Körper, einen keilförmigen Kopf, kleine, ausdrucksvolle Augen und dreieckige auf dem Schädel hoch angesetzte Stehohren. Das Fell ist glatt, seidig und besitzt keine Unterwolle. Das Haar wächst in der Mitte des Kopfes und Rückens gescheitelt. Das Fell der Welpen ist schwarz und hellbraun und ändert sich mit dem Alter ins Blaue (stahlgrau bis gräulich) und Tan. Dieser Hund wiegt etwa 3,5 bis 5 kg.

Cairn Terrier: Dieser Hund war die Hauptfigur mit dem Namen Toto in dem Film Der Zauberer von OZ. Das ist ein kompakter, mäßig niedrigstehender Hund von mittlerer Größe, mit einem gedrungenen Körper und kurzen Läufen. Er hat ein aktives, mutiges, furchtloses und fröhliches Wesen. Sein Fell ist rau und dick, die Unterwolle kurz und weich. Der Hund wiegt 6 bis 7,5 kg.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.