Shar Pei-Pitbull Mix

Der Pitbull ist ein Maximum an Zuneigung, Kraft, Intelligenz, er achtet genau auf den Schutz seines Besitzers. Der Shar Pei, auch chinesischer Faltenhund genannt, ist treu, wachsam, hartnäckig und territorial. Was wird herauskommen, wenn beide Rassen gekreuzt worden sind? Das Ergebnis ist ein entzückender Hybrid, der Sharpull-Terrier genannt wird.

Diese Hunde können als beste Haustiere gepriesen werden, sofern sie verantwortungsvoll und sorgfältig ausgebildet und betreut werden.

Aussehen
Wenn Sie einen Pitbull mit einem Shar Pei kreuzen, erhalten Sie einen Hund, der mittelgroß ist und etwa 27 kg wiegt. Er hätte ein mittellanges Fell, dunkle Augen und eine dunkle Schnauze, ähnlich wie ein Shar Pei, aber eine stärkere Kieferpartie, einen stabilen Körperrahmen wie sein Pitbull-Elterntier, und kleine Pfoten.

Temperament
Die Sharpulls besitzen Charakterzüge von beiden Elterntieren. Sie sind intelligent, manchmal stur und aggressiv, jedoch anhänglich und liebevoll gegenüber ihrem Besitzer und keine Fans von anderen Hunden. Die Sharpulls bellen nicht viel, so dass Sie sich nicht über schlaflose Nächte kümmern sollen. Die Hunde können wunderbare Familienhunde abgeben, wenn sie von Anfang an gut in Anwesenheit aller Familienmitglieder ausgebildet werden.

Lebensbedingungen
Der Hund besitzt ein dichtes Fell mit freundlicher Genehmigung seines Shar Pei-Elternteiles und bevorzugt kühlere Räume und Freiflächen. Der Hund kann in der Wohnung gehalten werden, vorausgesetzt, dass er genügend Auslauf hat und angemessen ausgelastet wird, aber ein größerer Wohnraum wäre vorzuziehen.

Ernährung und Bewegung
Ähnlich den Shar Pei neigt sein Nachkomme schnell zuzunehmen. So stellen Sie sicher, dass der Hund eine ausgewogene Ernährung bekommt und reichlich Bewegung jeden Tag hat. Die Sharpull-Terrier genießen lange Spaziergänge; sie werden Ihnen gute Gesellschaft dabei leisten und Sie nicht ablenken, wenn Sie in Gedanken versunken sind oder die malerische Gegend betrachten. Aber tränken Sie Ihr Bündel Freude auf dem Spaziergang regelmäßig, so dass es nicht wegen des dicken Fells überhitzt ist.

Pflege
Die Sharpulls sind pflegeleicht, weil sie nicht viel haaren, und sollen nur einmal pro Woche gut gebürstet werden, ausgenommen im Frühling, wo dies täglich zu machen ist, weil in dieser Zeit der Haarwechsel erfolgt.

Ausbildung


Lassen Sie sich nicht von dem entzückenden Gesicht dieses Hundes täuschen, denn er kann Ihnen vielerlei anstellen. Die Hunde sind aggressiv und hartnäckig, ihre Ausbildung und Sozialisation sollen im jungen Alter durchgeführt werden, um später Verhaltensprobleme und Ungehorsam zu vermeiden. In einigen Fällen können die Sharpulls einen professionellen Hundetrainer benötigen. Sie reagieren gut auf feste, aber positive Hand. Bei der Ausbildung soll man immer konsequent bleiben. Die Hunde sind auch ein wenig zurückhaltend, wenn es um neue Gesichter oder Gerüche geht, so seien Sie geduldig und lassen dem Hund zum Angewöhnen Zeit.

Gesundheit
Wie oben erwähnt, sind die körperlichen Aktivitäten des Hundes von größter Bedeutung, weil seine Gesundheit damit eng zusammenhängt. In den Hautfalten sammeln sich Bakterien an, die Infektionen in den Ohren, an Körperteilen und Entropium verursachen. Die Hunde erfordern regelmäßige Zahnpflege, zwei oder dreimal wöchentlich, um gesunde Zähne zu erhalten. Die Überhitzung der Haut ist ein weiteres Problem, das durch die faltige Haut verursacht wird. Stellen Sie sicher, dass der Hund genügend Wasser auf Spaziergängen bekommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.