Vergrößerte Leber bei Hunden

Die Lebervergrößerung wird als Hepatomegalie bezeichnet und ist an sich ein primäres Symptom verschiedener Lebererkrankungen wie Leberkrebs oder Leberschäden. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig beginnt, kann die Hepatomegalie ein Leberversagen verursachen oder sogar zum Tod führen. Jede Art von Lebererkrankungen bei Hunden ist ein ernstes Gesundheitsproblem, das dem Hund die Lebensfreude vergiftet. Daher ist es unsere Pflicht, den Hund richtig und umsichtig zu pflegen, um ihn allen Arten von Krankheiten fernzuhalten.

Die Leber übt eine Vielzahl von Funktionen aus: entgiftet Blut, beseitigt Abfälle aus dem Stoffwechsel, unterstützt die Produktion von Galle, die bei der Verdauung hilft, stellt Nährstoffe verschiedenen Organen zu, bekämpft Krankheiten, liefert Energie, fördert das Wachstum vom Hund. Es liegt auf der Hand, dass die Leber eine wichtige Rolle im Körper des Hundes spielt; daher soll ein Tierarzt beim leisesten Anzeichen einer Lebererkrankung so bald wie möglich besucht werden, um weitere Schäden zu vermeiden.

Anzeichen der Lebervergrößerung
⇨ Der Ikterus verursacht eine Leberfunktionsstörung. Eine vergrößerte Leber bei Hunden ist ein Hinweis auf eine Lebererkrankung. Neben dem Ikterus sind die anderen häufig beobachteten Symptome wie Veränderungen im Verhalten des Hundes, Durchfall, Erbrechen und weißer Stuhl zu beobachten. Wenn der Hund selten uriniert, ist es auch ein Symptom der Lebervergrößerung. Die Appetitlosigkeit kommt dabei auch nicht selten vor, was zu einem bedeutenden Gewichtsverlust führen kann.

Ursachen
⇨ Zu einer der vielen Gründe für diesen Zustand zählt die Herzwurmerkrankung. Die Herzwürmer befallen nicht nur das Herz, sondern auch die Leber des Hundes, was zu ihrer Vergrößerung führt. Giftige Substanzen in der Umwelt können auch eine vergrößerte Leber verursachen. Arsen, Insektizide, Tetrachlorid usw. können sich schädlich auf die Leber des Hundes auswirken. Hatte der Hund vor kurzer Zeit eine Bauchverletzung, könnte dies ein weiterer Grund für eine vergrößerte Leber sein. Verschiedene Hundekrankheiten wie z. B. Diabetes und Enzephalopathie können auch diese Gesundheitsstörung verursachen. Bei einigen Hunderassen wie Skye Terrier, Dobermann, Bedlington Terrier usw. kann es ein Genfehler sein. Eine Leberneoplasie, eine Hepatitis, die Speicherung von überschüssigem Fett im Lebergewebe oder eine Ansammlung von Blut an den Leberrändern sind auch Ursachen für eine vergrößerte Leber .

Diagnose
⇨ Ein gründlicher Gesundheitscheck soll durchgeführt werden, der den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Hundes und seine Beschwerden in der Vergangenheit feststellen wird. Der Hund wird auch auf Gesundheitsstörungen geprüft, die zur Vergrößerung der Leber führen könnten. Ein komplettes Blutbild wird ebenfalls durchgeführt. Der wichtigste biochemische Test stellt den Cholesteringehalt und den Spiegel der Leberenzyme klar, denn die Überhöhung der Sollwerte kann sich in einer schweren Fehlfunktion der Leber zeigen. Eine Kulturtest könnte auch durchgeführt werden, um das Stadium der Lebererkrankung zu diagnostizieren. Der Bauch und die Brust werden geröntgt, um die Konfiguration der Leber und die Intensität, mit der sich die Krankheit auf andere Teile des Körpers ausbreitet, zu extrapolieren. Mit diesen Diagnose-Tools ist der Tierarzt in der Lage, entsprechende Medikamente und Behandlung zu verordnen.

Symptomatische Behandlung
⇨ Sie können Ihren Hund mit gesundem und nahrhaftem Hundefutter füttern oder die Ernährung vom Tierarzt empfehlen lassen. Stellen Sie auch sicher, dass Ihr Hund genug Wasser trinkt. Versuchen Sie, ihn von schädlichen Substanzen fernzuhalten und ihm genügende Menge Ruhe gewähren. Die Behandlung kann die Verabreichung von Antibiotika und Infusionen umfassen. Wenn die Lebererkrankung fortgeschritten ist, macht sich die Verabreichung von Kortikosteroiden notwendig. Kortikosteroide werden überwiegend bei Hepatitis verschrieben. Der chirurgische Eingriff ist obligatorisch, wenn tumorartige Wucherungen vorhanden sind.

Ein Kommentar

  1. Mein hund hat lebenswerte über 1000 ‚ hatte Monntag Ultraschall die Leber ist so gross das man die anderen Vorgänge nicht sehen könnte. Die kinderärztin hat versucht die Nieren zu finden nur mit soll drücken und glück hat sie die Nieren mal gesehen. Mein hund ist auch bald blind hat mit knochen und kleinen Knoten den man auf Ultraschall sehen konnte. Was mich.beunruhigt er ist als wenn er demenz hat . Seit paar Tagen zittert er immer so . Kann das auch an.der Leber liegen . Bin echt überlegen wie lang es noch gehen wird. Gruß elke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.