Wahl eines Hundes für die Familie

Zweifellos ist ein „Hund des Menschen bester Freund“ – der Spruch besteht schon seit 1500 v. Chr. Jede Familie hat ihren eigenen Lebensstil und dies ist ein wichtiger Aspekt, bevor man einen vierbeinigen Familienzuwachs bekommt. Wenn die Familie Kinder hat, soll es als allererster Punkt bei den Überlegungen über den Kauf eines Hundes berücksichtigt werden.

Kosten
Die Kosten beinhalten den Kauf der benötigten Grundausstattung wie Leinen, Halsband, Fressnäpfe, Zeckenzange usw. Ferner folgen Futterkosten, Tierarztrechnungen, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Impfungen und vieles mehr.

Größe des Hundes
Wenn Sie sich eine große Hunderasse wünschen, sollen Sie auch viel Platz im Haus für das Tier haben. Kinder in der Familie und ihr Alter werden die Wahl zwangsläufig beeinflussen. Kleine Hunde sind schutzbedürftig, sollen vor möglicher falscher Behandlung durch Kinder, vor allem den kleinen wegen eventueller Verletzungen geschützt werden. Hingegen können große Hunde Kindern beim Spielen ungewollt Schäden zufügen. Dr. Patricia Stapley Chase, Inhaber von der Pine Ridge Tierklinik in Cobourg, sagt: „Hunde leben immer in einer Hierarchie und die Kinder müssen darin über den Hund sein“. Angesichts kleiner Kinder in der Familie ist es schwierig, zwischen einem kleinen und einem großen Hund zu wählen. In einem solchen Fall wäre ein mittelgroßer Hund eine gute Wahl.

Wesen des Hundes
Als beste Variante würde ein Hund sein, der ruhig ist und dem die Aggression fernliegt.

Energieniveau des Hundes
Aktive Familien, die laufen, Rad fahren und andere Fitness-Aktivitäten in ihrem Alltag angehen, können sich für aktive Hunderassen entscheiden. Für Familien mit einem mehr ruhigen Lebensstil, die sich nichts mehr als einen Spaziergang mit dem Tier zumuten, würde ein Hund etwa wie ein Basset Hound in Frage kommen. Jedoch ob hohem oder niedrigem Energieniveau haben alle Hunde ein Bedürfnis nach körperlicher Betätigung.

‚Bitte nicht stören‘
Ab und zu soll ein Hund wie jedes Tier in Ruhe gelassen und nicht gestört werden, vor allem beim Fressen und Schlafen. Kleine Kinder bedrängen Haustiere in der Regel in störender Weise: ziehen sie an dem Schwanz oder Beinen, packen ihre Ohren oder versuchen, Zähne zu berühren. Dies kann einen Hund weniger tolerant und sogar aggressiv stimmen.

Gepflegtes Aussehen
Der künftige Hundebesitzer soll sich auch die Frage stellen, wie viel Zeit er für die Pflege seines Hundes aufwenden könnte. Das Geheimnis eines gesunden und glänzenden Fells liegt in dem investierten Pflegeaufwand. Der Hundebesitzer bürstet oder kämmt das Haarkleid des Hundes, entfernt tote Haare und Schmutz, besucht mit dem Vierbeiner ab und zu den Hundefriseur. Dies kommt nicht nur dem Aussehen des Tiere zugute, sondern fördert die Bindung „Mensch und Hund“. Das Tier betrachtet es als Zeichen der Zuneigung und Aufmerksamkeit. Ein weiterer Vorteil der regelmäßigen Pflege ist, dass es sich dabei die Blutversorgung der Haut verbessert. Dem Tier soll man regelmäßig auch Zähne putzen, Krallen schneiden, Augen und Ohren reinigen. Das Zubehör für die Pflege soll von guter Qualität sein.

Hund und Gesundheit der Familie
Familienmitglieder können allergisch auf Hunde reagieren. Manche Rassen haaren nur sehr wenig. In diesem Fall, bevor man sich einen Hund nach Hause bringt, ist ein Allergietest angezeigt. Einige Beispiele von hypoallergenen Rassen sind:

  • Pinscher 
  • Airedale Terrier 
  • Australian Terrier  
  • Basenji 
  • Malteser 
  • Zwergpudel 
  • Scottish Terrier 
  • Yorkshire Terrier 

Training des Welpen
Das Training von Hunden richtet sich nach dem Alter des Tieres. Die Ausbildung einen Welpen ist schwierig, weil für ihn alles neu ist – Sie und Ihre Familie, die Umgebung und seine Umwelt als Ganzes. Dies macht ein hohes Maß an Geduld und eine faire Behandlung bei der Ausbildung des Welpen erforderlich. Ältere Hunde lassen sich vergleichsweise leichter trainieren, denn sie versuchen, ihre Haltung und Temperament den neuen Bedingungen anzupassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.