Welsh Corgi-Labrador Retriever-Hybrid (Corgidor)

Schnelle Fakten
Intelligenz -★★★★
Verspieltheit -★★★★
Bewegungsbedarf -★★★
Bindung an Familie -★★★★
Pflege-★★
Gruppe – Hüte- und Sporthunde
Talente – Hüten, Racing, Bewachen

Der Trend Designer-Hunde hat sich besonders stark in der letzten Zeit entwickelt; zwei reinen Rassen, miteinander verkreuzt, geben oft einen netteren, gesünderen Hund als seine Elterntiere her. Zu so einem gehört der Corgidor, oder Cardigan Welsh Corgi-Labrador Retriever-Mix. Dies ist ein sehr süßes und sehr liebenswertes Hündchen, das als perfekter Familienhund dienen kann. Es ist loyal, gutmütig, liebt zu spielen.

Aussehen


Der Corgidor hat alle Eigenschaften von jedem Elternteil geerbt. Äußerlich hat er das Aussehen eines Labradors, jedoch die Beine eines Corgis! Ein ausgewachsener Corgidor ist etwas größer als der Corgi (25-33 cm am Widerrist hoch) und 18-25 kg schwer. Der erwähnenswerter Aspekt dieses Hundes ist, dass er einen weichen Mund hat, was dem Umganges mit Kindern unproblematischer macht.

Die Ohren eines Corgidors sind etwas kleiner als die eines Labs. Er hat eine lange Schnauze, eine lange Rute und kurze Beine. Das Fell des Hybrides ist in der Regel kurz, dicht und wasserbeständig. Die Fellfarben kommen in einer breiten Palette von Farbtönen wie schwarz, beige, braun, braun und weiß, beige und weiß, golden und braun vor.

Temperament
Der Hund ist sozial, treu, aufmerksam und freundlich.

Ein Corgidor ist äußerst loyal gegenüber der Familie und ein guter Wachhund, der bei jeder Verdächtigkeit zu bellen beginnt. Er besitzt die Freundlichkeit eines Labradors und liebt im Allgemeinen Menschen. Als familienorientierter Hund darf man ihn nicht allein für lange Stunden lassen, weil er unter Trennungsangst leiden kann.

Wie bei jedem Hund ist die Sozialisation im frühen Alter notwendig. Welpen lernen schneller, sind offener für neue Erfahrungen und grundsätzlich einfacher zu handhaben. So soll man den Cordigor von früh an neue Menschen, Haustiere und Umgebung gewöhnen.

Ausbildung
Der Cordigor hat eine ziemlich unabhängige Natur und dies kann die Ausbildung zu einer Herausforderung machen; im Vergleich zu dem allzu fröhlichen und aufgeschlossenen Lab kann es etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Geduld, eine konsequente Behandlung, positive Verstärkung und ein sanfter Ton können Wunder wirken.

Bewegungbedürfnis
Der Corgidor ist ein mäßig aktiver Hund. Einige Corgidors lieben zu schwimmen wie ihre Lab- Elterntiere und können sogar Schwimmhäute an den Zehen haben. Im Allgemeinen soll der Hund ein- oder zweimal täglich Auslauf haben.

Pflege
Der Corgidor neigt ziemlich viel zu haaren, aber er erfordert keine regelmäßige Fellpflege: ein paar Mal pro Woche wird das Fell gebürstet, um abgestorbene Haare zu entfernen.

Gesundheit und Haltung
Keine großen gesundheitlichen Probleme bei dieser Rasse sind heutzutage bekannt. Die Lebenserwartung beträgt von 10 bis 13 Jahre, durchschnittlich 11. Wenn es um die Lebensbedingungen geht, ist der Corgidor nicht sehr pingelig. Er kann in einer Wohnung lange ohne Auslauf verbleiben, bloß soll ihm dabei genügend Bewegungsfreiheit ermöglicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.