Welsh Terrier

Welsh Terrier sind sehr intelligente Hunde mit der Herkunft in Wales, und diese Eigenschaft spiegelt sich in ihrer Entscheidungsfähigkeit wider. Die Welsh Terrier wurden ursprünglich für die Jagd auf Fuchs, Dachs und Otter verwendet. Seine Vorläufer waren Black and Tan Terrier und Carnarvonshire Welsh Terrier. Die Rasse wurde 1888 von Prescott Lawrence nach Amerika eingeführt.

Welsh Terrier
Der Welsh Terrier bedeutet eine Menge Sorge für neue Hundebesitzer, jedoch mit Liebe erzogen erweist sich der Hund als wahre Quelle von Freude. Die Rasse ist unabhängig, intelligent, schützend und verspielt, lieb zu Kindern und sehr freundlich gegenüber anderen Hunden, ein erstaunlicher Begleiter.

Aussehen


Der Welsh Terrier sieht einem Airedale Terrier sehr ähnlich aus, nur noch viel kleiner. Es ist ein mittelgroßer Hund mit 9-9,5 kg Gewicht und bis 40 cm Schulterhöhe.

  • Sein Körper ist rechteckig.
  • Typisch für diese Hunderasse ist der längliche, flache Schädel. Der Hund besitzt kleine, dunkle Augen sowie ebenfalls kleine, nach vorne gekippte V-förmige Ohren und eine hoch angesetzte Rute, die nach oben weist.
  • Kopf, Bauch und Beine sind tan in Farbe, der Rücken ist dunkler – manchmal schwarz oder braun.

Wesen
Lebensfroh, energetisch, freundlich und sozial sind nur einige Eigenschaften, die diese Rasse besitzt. Welsh Terrier sind ausgezeichnete Familienhunde, kommen gut mit Kindern aller Altersstufen aus. Wegen ihrer Eigenständigkeit soll man sie gut ausbilden. In einigen Fällen ist den Welpen die Stubenreinheit ein wenig schwierig beizubringen, aber mit Geduld, Liebe und Konsequenz lässt es sich durchaus machen. Manchmal kommen ihre Launenhaftigkeit und Eigensinn an den Tag. Sie sind mutig und intelligent.
Der Welsh Terrier braucht viel körperliche Betätigung, um glücklich und fit zu sein. Er wird schnell langweilig, so soll man ihn oft auf einen Spaziergang im Park mitnehmen, mit ihm spielen oder irgendwie anders beschäftigen. Der einfachste Weg, den Hund lebhaft und spielerisch sein ganzes Leben lang zu halten, ist, mit ihm jeden Tag zu spielen und in alle Freizeitaktivitäten der Familie einzubeziehen. Die Welsh Terrier lieben es zu graben, mit Spielzeug zu spielen, so sollte man dem Hund einen eigenen Spielbereich gewähren.

Gesundheit


Der Welsh Terrier ist eine insgesamt gesunde Hunderasse mit der Lebenserwartung von etwa 10-12 Jahren. Diese Hunde bleiben energetisch, fröhlich und schrullig ihr ganzes Leben lang. Wegen des dichten Fells sind diese Hunde für leichte Hautreizungen anfällig.

Pflege
Die einzige ärgerliche Tatsache über diese Hunderasse ist, dass sie viel Pflege braucht, obwohl es nicht direkt mit dem Fell zusammenhängt. Diese Rasse ist eine der wenigen, die durch die Schweißdrüsen schwitzt, was das Fell etwas muffig macht, wenn der Hund nicht regelmäßig gebürstet wird. Das Baden ist meist überflüssig und sogar schädlich, weil es den natürlichen Nässeschutz des Haarkleides zerstört. Das Fell soll getrimmt werden, um tote Haare zu entfernen. Das Haar ist regelmäßig mit einem Kamm mit mittlerer Zahnung zu kämmen. Auf dem Markt sind spezielle Bürsten für Terrier verfügbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.