Wesen des kleinen und liebenswerten Chihuahua-Yorkshire Terrier-Hybrids

Der Chorkie will immer um Menschen herum sein und keinesfalls allein längere Zeit bleiben. Bekanntlich ist dieser Hund ein Kläffer und kann sowohl aus Langeweile als auch beim kleinsten Grund bellen. Doch das macht ihn gleichzeitig zu einem guten Wachhund. Wer würde nicht einen kleinen, niedlichen Hund lieben, der freundlich, anhänglich und sehr liebevoll ist? Weitere Vorteile sind Tapferkeit, sehr mäßiges Abhaaren und seine Neigung zum Kuscheln. Die Rasse, die diese Kriterien erfüllt, ist der Chorkie! Als energiesprudelnde Kombination aus Chihuahua und Yorkshire Terrier gibt dieser kleine Vierbeiner ein wunderbares und spaßiges Haustier ab.

Diese Rasse entstand rund um die 1990er Jahre, als die Begeisterung für kleine Designer-Hunde boomte, und danach gab es für diese Rasse kein Zurück mehr. Der Mischling hat die königliche Haltung eines Chihuahuas, der bei seinen winzigen Maßen seinen Kopf hoch trägt, und die flauschige Niedlichkeit und spielerische Natur eines Yorkshire Terriers.

Wesen


Der Chorkie hat ein positives Temperament und ist fröhlich, freundlich und verspielt. Er ist sehr anhänglich und, wie seine Elterntiere, vergisst oft seine geringe Größe. Ihm wird nicht viel ausmachen, einem großen Hund oder verdächtig aussehenden Fremden mutig entgegenzutreten. Er kann im Haus oft und überall da einschlafen, wo es ihm gerade passt. Der Chorkie spielt gern mit Kindern, läuft unentwegt um sie herum, aber denken Sie daran, dass er wegen seiner kleinen Größe von Kindern unbeabsichtigt verletzt werden könnte. Daher ist dieser Hund mehr für Familien mit älteren Kindern geeignet.

Der Hund ist gegenüber Fremden zurückhaltend und kann Angst vor manchen Menschen oder Tieren bekommen. Daher sollen die Welpen den Umgang mit allerlei Menschen und Haustieren im frühen Alter lernen.

Erscheinungsbild
Der Chorkie ist ein kleiner Hund mit dem Gewicht von 2,2 bis 3,6 kg. Die Läufe sind üblicherweise kurz. Er hat Schlapp- oder Stehohren, ein kleines Gesicht mit einer kurzen Schnauze. Die Augen sind groß und ausdrucksvoll, schwarz oder braun. Das Fell ist mittellang und ganz flauschig. Die Augenbrauen sind eine Idee heller als der Rest des Fells. Die Fellfarbe kann weiß, grau, schwarz, braun oder rot sein und ändert sich entweder mit dem Alter oder saisonbedingt, z. B. kann die Fellfarbe zwischen schwarz und grau wechseln. Das Haar um die Schnauze ergraut mit dem Alter. Wegen seiner geringen Größe hat der Hund eine tänzelnde Gangart.

Nahrung
Dieser Hund darf nicht zu viel gefüttert werden, weil er für Fettleibigkeit wie Yorkies anfällig ist. Daher gilt die Fütterung zweimal täglich als ausreichend. Jedoch am besten sollte ein Tierarzt einen Ernährungsplan erstellen.

Pflege


Das ist eine wenig haarende, hypoallergene Rasse – eine gute Nachricht für diejenigen mit Allergien gegen Hundehaare. Allerdings muss das Fell regelmäßig gepflegt werden, weil es zu verfilzen neigt. Auch verschmutzt sich die Behaarung leicht und gibt einen Geruch ab, so ist das Baden ebenso wichtig. Aber zu viel Baden kann seine zarte Haut schädigen, so dass regelmäßiges Abwischen mit einem sauberen, feuchten Tuch und ein monatliches Bad reichen würden. Denken Sie auch daran, das Haar um die Augen, in den Ohren und um die Krallen zu schneiden. Die Krallen sollen regelmäßig geschnitten werden.

Ausbildung
Der Chorkie ist ein intelligenter Hund, der seine Familie liebt und sich um ihren Gefallen immer bemüht. Somit ist die Ausbildung dieser Rasse nicht so schwierig. Doch wie die meisten Hunde stellt sich der Chorkie auch manchmal stur. Aber ihn anschreien und tadeln wird nicht helfen und ist überhaupt falsch; positive Verstärkung wie viel Lob, Leckerchen und ein sanfter und respektvoller Ton werden am besten funktionieren.

Körperliche Aktivitäten
Längere körperliche Aktivitäten für so einen kleinen Hund sind nicht zu empfehlen. Der Chorkie ist zwar aktiv und verspielt, aber zu viel Training und körperliche Auslastung kann zu schwerer Erschöpfung führen. Der Vierbeiner soll zweimal täglich Auslauf haben. Wenn Sie Ihren Hund auf einen langen Spaziergang mitnehmen, tragen Sie ihn dann einige Zeit. Auf jeden Fall wird der Chorkie sowieso den ganzen Tag spielen (er wird dabei öfters übererregt).

Haltung
Diese Rasse ist für die Haltung in Wohnungen geeignet. Sie braucht nicht viel Platz. Auf dem Grundstück zu spielen braucht der Hund eigentlich nicht. Im Wohnraum soll jedenfalls nicht zu kalt sein.

Gesundheit
Einige gesundheitliche Probleme von Chihuahuas und Yorkies, vor allem Haut-, Augenprobleme und einige mehr, sind ebenfalls dem Chorkie eigen. Die Lebenserwartung liegt zwischen 10 bis 15 Jahren.
Andere Namen: Chia-Yorkie, Yorkiehuahua, Yorkie-Chi.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.